Ab 24. August: Vollsperrung der Voltlager Straße in Schwagstorf

Erste Etappe umfangreicher Tiefbauarbeiten für die Regenwasserkanäle beginnt am 24. August - Dauer bis in den Oktober 

Schwagstorf. Für die Sanierung und die Erweiterung der Regenwasserkanäle in Schwagstorf wird die Voltlager Straße für den Verkehr ab dem 24. August innerorts vollständig gesperrt. Die umfangreichen Bauarbeiten werden bis Mitte Oktober andauern. Alle betroffenen Anwohner werden über den Ablauf der Bauarbeiten zusätzlich informiert.

Entlastung des Kanalnetzes notwendig

Die Planungen des Wasserverbandes Bersenbrück für die Tiefbauarbeiten in Schwagstorf liegen gut in der Zeit. Ab dem 24. August wird mit der Erweiterung des Regenwasserkanalnetzes begonnen. Dazu wird eine Bypass-Leitung verlegt. Sie entwässert dann den westlichen Teil von Schwagstorf. Dadurch wird der auf der Südseite der Bundesstraße vorhandene Kanal westlich des Kreisverkehrs bei Starkregen unterstützt. Der neue Kanal wird von der Bundesstraße durch eine private Straße Richtung Süden und weiter im nordwestlichen Seitenraum parallel zur Landesstraße 102 „Voltlager Straße“ verlaufen. Danach kreuzt der Regenkanal die Landesstraße L 102 und leitet das  Regenwasser südlich über einen bestehenden Kanal in das vorhandene Regenrückhaltebecken ein.

Für den östlichen Teil des Ortes wird während der Bauphase der offene Graben auf der Südseite der Voltlager Straße verrohrt. Über eine zweite, neu verlegte Rohrverbindung wird der Kanal zum bestehenden Rückhaltebecken geführt.

Grund für das umfassende Bauprojekt ist die Überlastung des vorhandenen Regenwasserkanalnetzes. In der jüngsten Vergangenheit war es während Starkregen-Fällen in Teilen von Schwagstorf immer wieder zu Überflutungen gekommen.  

Nach Abschluss der Tiefbauarbeiten in der Voltlager Straße werden die Kanalarbeiten in der Bippener Straße weitergeführt. Die Bundesstraße 214 und der Kreisverkehr bleiben im Straßenbereich von den Bauarbeiten unberührt.

Zurück