Ablauf der Eichfrist beachten

Wird im Versorgungsgebiet des Wasserverbandes Bersenbrück ein Wasserhahn aufgedreht, beginnt eine von rund 34000 Wasseruhren zu laufen. Genauer gesagt: Startet ein amtlich zugelassener und geeichter Hauswasserzähler, der fast auf den Tropfen genau die entnommene Trinkwassermenge ermittelt. Die Kosten dieser Dienstleistung bestehen aus der anfallenden Grundgebühr und dem Preis für das gezapfte Trinkwasser. Hinzukommen die Gebühren für die Reinigung des gebrauchten Wassers. Ein Kubikmeter reines Nass führt genau zu einem Kubikmeter Abwasser.

Wer nun einen Gartenwasserzähler installiert hat, zahlt kein Abwasserentgelt für Leitungswasser, das beispielsweise im Garten verwendet wird.

Aber Achtung:

Gartenwasserzähler sind nichts anderes als Wohnungswasserzähler. Deshalb unterliegen die Zähler der Eichpflicht, sie sind also alle sechs Jahre (Kaltwasserzähler) auszutauschen oder neu zu eichen.

Beim Wasserverband Bersenbrück gilt für alle Kundinnen und Kunden gemäß der Allgemeinen Entsorgungsbedingungen für die Abwasserbeseitigung (AEB) der Paragraph 21 Absatz 2. Hierin ist der Einsatz von Gartenwasserzählern, die den eichrechtlichen Vorschriften entsprechen müssen, festgeschrieben.

Sorgen Sie deshalb vor und kontrollieren Ihren Gartenwasserzähler. Denn nicht geeichte Zähler können ab dem 01.01.2020 bei der Abrechnung nicht mehr berücksichtigt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf dieser Seite oder rufen Sie uns unter der Nummer: 05439-9406-431 gerne an.

Zurück