22.03.2018 Zum Weltwassertag auf Exkursion in Ohrte

Dritter Jahrgang der Grundschule Neustadt zu Besuch beim Wasserverband Bersenbrück

Ohrte. Zum Tag des Wassers stattete eine wissbegierige und quicklebendige Gruppe von 43 Drittklässlern der Grundschule Neustadt aus Quakenbrück dem Wasserwerk Ohrte einen Besuch ab. Nach der Besichtigung der Kläranlage Quakenbrück bildete die Führung im Wasserwerk den Abschluss des umfassenden Themenfeldes vom Wasserkreislauf. Auch wenn die technischen Vorgänge der Trinkwasseraufbereitung für die Schülerinnen und Schüler neu waren, so erschlossen sich für die jungen Besucher schnell der Sinn und Zweck von Brunnenpumpen, Wasserfiltern, Wasserspeichern und Hochbehältern. Nach einem kräftigen Schluck des eisenhaltigen Rohwassers war der Vergleich zum Geschmack von Metall und Blut schnell hergestellt. Als „normales Wasser“ wurde dann das aufbereitete Trinkwasser wahrgenommen. Ein Blick in den Trinkwasserspeicher weckte Schwimmphantasien, die bei der Vorstellung von 10 Grad kaltem Wasser allerdings schnell im Keim erstickt wurden. Eisen in der Natur aufzuspüren und dabei herauszubekommen, warum der Waldboden ein guter Wasserspeicher ist, lernten die Schülerinnen und Schüler bei einem Gang durch das Wassergewinnungsgebiet. Wer ganz leise war, bekam sogar Damwild zu sehen. Zum Abschluss der Exkursion stand das Thema Grundwasserschutz an. Gemeinsam mit ihren Klassenlehreinnen setzten sich die Schüler ein Denkmal und pflanzen junge Eichen und Buchenpflanzen für ihre und die kommenden Generationen. „Wir kommen wieder zurück, um dann zu sehen, wie groß unsere Bäume geworden sind“, so der Wunsch der Kinder. Und damit wollen sie keine fünfzehn bis zwanzig Jahre warten, sondern regelmäßig einen Blick auf die jungen Bäumchen werfen.