28.07.2020 Technik für Wasserwerk Vörden modernisiert

Neue Frequenzumrichter funktionieren wie Dimmer für Licht

Vörden. Klima- und Umweltschutz steht bei allen Modernisierungsarbeiten für das Wasserwerk Vörden an erster Stelle. Aus diesem Grund wurden für die beiden Brunnenpumpen neue, sogenannte Frequenzumrichter eingebunden. Ähnlich wie die Leistung für Licht im heimischen Wohnzimmer über einen Dimmer geregelt wird, kann mit den Frequenzumrichtern die Fördermenge für Wasser pro Stunde geregelt werden. Bislang galt für die Brunnenpumpen entweder „An“ oder „Aus". Heute erfordert moderne Pumpentechnologie eine sehr gute Steuerung, um einen optimalen Betrieb mit einem niedrigen Einsatz an Energie zu ermöglichen. Das Ziel der Elektriker der Wassersparte des Wasserverbands Bersenbrück war es, die Fördermenge nach tatsächlichem Bedarf einstellen zu können. Dadurch wurde die stromintensive Drosselung der Wasserzufuhr über Schieber beseitigt.

Zur Umsetzung weitere Modernisierungen des Wasserwerkes wurden zudem neue Pneumatik-Klappen eingebaut und weitere Vorbereitungen für eine speicherprogrammierbare Steuerung durchgeführt. Ende des Jahres steht die Erneuerung der Reinwasserpumpen an.