17.06.2017 Defekt an Trinkwasserleitung in Ankum erforderte Notversorgung

Rohrnetzmonteure des Wasserverbandes sorgten für schnelle Hilfe

Ankum. Vor unvorhergesehenen Defekten im Leitungsnetz sind die Rohrnetzmonteure des Wasserverbandes nie gefeilt. Umso wichtiger ist dann ein schnelles Handeln. In Ankum machte ein undichter Schieber den zügigen Aufbau einer kurzfristigen Notversorgung für Trinkwasser notwendig. Nachdem der Schaden von den Rohrnetzmonteuren festgestellt wurde, zeichnete sich eine umfangreichere Reparaturmaßnahme ab. Hiervon wären auch die Oberschule und der Kindergarten am Kattenboll betroffen gewesen. Mit Unterstützung der Gemeinde konnte über den Trinkwasseranschluss des Hallenbades schnell eine Notversorgung aufgebaut werden, so dass Schule und Kindertagesstätte ihre üblichen Tagesabläufe nicht einschränken mussten. Eine Unterbrechung der Trinkwasserversorgung war jedoch für die Haushalte der Siedlung „Am Kattenboll“ nicht zu vermeiden. Für die Reparaturarbeiten wurde das Trinkwasser bis zum späten Nachmittag abgestellt.